Analysegespräch

 

Hunde werden meistens anthropozentrisch - auf den Menschen bezogen - ausgerichtet,behandelt oder eingesetzt.


Stören sie dabei durch ihr arteigenes, angeborenes Verhalten, so werden oft Zwangsmaßnahmen gegen sie eingesetzt. Oft sind die Folgen: eingeschüchterte, aggressive Hunde oder Hunde mit gesundheitlichen Problemen: Durchfall, starker Juckreiz, ...

 

analysegespraech

 

Wir versuchen durch ein Analysegespräch die Ursachen herauszufinden.

 

Sind eine nicht artgerechte Haltung und Ausbildung (Dressur, Training) des Hundes der Grund des Fehlverhaltens oder der gesundheitlichen Störung, so werden in intensiver Zusammenarbeit mit Ihnen praktische Maßnahmen zur artgerechten Haltung und Erziehung erarbeitet und im Einzelunterricht erprobt und eingeübt.

 

Wir wollen keine Symptome behandeln, sondern die Basis Ihrer Beziehung zu ihrem Hund so verändern, dass sowohl sie, als auch der Hund gut miteinander leben können.

 

Beruhen die Verhaltensstörungen auf organischen Ursachen oder traumatischen Erlebnissen, so arbeiten wir eng mit dem behandelnden Tierarzt zusammen, der mit homöopathischen oder pharmazeutischen Medikamenten unterstützend eingreift.

Logo

  • 11_Canis_Familiaris_Bildung-Forschung

  • 11_Canis_Familiaris_Servicehunde-Assitenzhunde

**********

Nächster Themenabend

12.10.2017
19.00 - 22.00 Uhr

Ethik in der Hundeerziehung

Was ist Ethik?
Was hat Ethik mit Hundeerziehung zu tun?
Wie verstehen wir das Wesen Hund?

Wir freuen uns auf Sie!

**********